VBL Klassik – Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst

(Achtung: Diese Seite ist keine offizielle Seite der VBL. Wenn Sie die Service-Hotline der VBL benötigen, finden Sie diese unter https://www.vbl.de/de/app/Kontakt  - Wenden Sie sich bitte für Auskünfte zu Ihren Beitragszahlungen und Rentenansprüchen direkt an die VBL. Danke.)

Die VBL Klassik ist die Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst. Sie entspricht einer Betriebsrente, die jeder Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst zusätzlich zu seiner gesetzlichen Rente erhält. Sie kann um weitere Bausteine ergänzt werden und bietet dann auch Schutz bei einer Erwerbsminderung oder für die Hinterbliebenen im Todesfall der versicherten Person. Mit weiteren freiwilligen Versicherungen wie der VBL Extra oder der VBL Dynamik können Sie Ihre Betriebsrente zusätzlich aufstocken.

Öffentlicher Dienst ist automatisch versichert

Die VBL (Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder) versteht sich als Dienstleister für den öffentlichen Dienst. Sie will einen Beitrag zum Aufbau einer betrieblichen Altersvorsorge leisten. Deshalb sind Sie vom ersten Arbeitstag im öffentlichen Dienst automatisch bei der VBL versichert. Das bedeutet, Ihr Arbeitgeber meldet Sie ohne Ihr Zutun an. Sie müssen also nicht selbst aktiv werden. Die VBL Klassik übernimmt so die Aufgabe einer Basisversicherung für den öffentlichen Dienst. Der Anspruch auf die betriebliche Altersvorsorge ergibt sich aus Ihrem Arbeitsvertrag und deshalb werden Sie von Ihrem Arbeitgeber zum Beginn Ihres Arbeitsverhältnisses als neuer Versicherter bei der VBL gemeldet.

Eine Betriebsrente auf Kosten des Arbeitgebers

Die Beiträge zur VBL-Rente werden zu großen Teilen von Ihrem Arbeitgeber gezahlt. Lediglich einen geringen Anteil tragen Sie selbst. Dieser Anteil entspricht einer Entgeltumwandlung, das bedeutet er wird automatisch von Ihrem Einkommen abgezogen und von Ihrem Arbeitgeber überwiesen.

Beiträge zu Ihrer betrieblichen Altersvorsorge, die Sie im Rahmen der Entgeltumwandlung einzahlen, sind bis zu einer Höhe von 2.856 Euro im Jahr von Steuern und Sozialabgaben befreit. Ein weiterer Betrag von 1.800 Euro ist von Steuerzahlungen befreit, hier müssen Sie lediglich die Sozialabgaben zahlen.

Diese Leistungen dürfen Sie erwarten

Ein Anspruch auf Ihre Betriebsrente entsteht in der Regel erst nach einer Wartezeit von 60 Monaten. Die klassische VBL ist eine gute Grundlage zur Ergänzung der gesetzlichen Rente. Sie ist als lebenslange Rentenzahlung konzipiert, das heißt Sie erhalten im Ruhestand Monat für Monat eine definierte Rentenzahlung.

Bei voller oder teilweiser Erwerbsminderung wird eine Erwerbsminderungsrente gezahlt. Hinzu kommt ein Schutz für die Hinterbliebenen, wenn Ihnen etwas zustößt. Bei der Berechnung der Beitragszeiten werden Zeiten des Mutterschutzes, der Elternzeit und Zeiten mit einer Erwerbsminderung angerechnet. Sie profitieren von einer jährlichen Rentenanpassung sowie von geringen Verwaltungskosten. Durch zusätzliche Überschüsse und Bonuspunkte kann sich Ihre garantierte Rente erhöhen.

Auf Wunsch können Sie die klassische Betriebsrente für den öffentlichen Dienst um zusätzliche freiwillige Versicherungen ergänzen. Dazu wurden die VBL Extra und die VBL Dynamik entwickelt.

So funktioniert die VBL Klassik

Vereinfacht gesagt ist Ihre Rente umso höher, je mehr Sie sammeln. Mit der Anmeldung durch Ihren Arbeitgeber legt die VBL ein Versicherungskonto für Sie an. Darauf werden Jahr für Jahr Versorgungspunkte gutgeschrieben. Sie erhalten einen jährlichen Kontoauszug, der Ihnen einen genauen Überblick zur Anzahl der gesammelten Versorgungspunkte gibt.

Berechnet wird die Anzahl der Punkte aus Ihrem Einkommen und aus Ihrem Alter über die Formel Versorgungspunkte = (Jahreseinkommen/12)/1000,- Euro*Altersfaktor. Je höher Ihr Einkommen und je geringer Ihr Einstiegsalter, desto höher ist die Zahl der Versorgungspunkte am Ende Ihres Arbeitslebens. Hinzu kommen sogenannte solidarische Leistungen. Diese erhalten Sie in Form von Versorgungspunkten, wenn Ihr Arbeitsverhältnis während der Elternzeit ruht. Auch bei einer Erwerbsminderung erhalten Sie bis zum vollendeten 60. Lebensjahr Versorgungspunkte auf Ihrem Versicherungskonto gutgeschrieben.

Alter

Faktor

17

3,1

18

3,0

19

2,9

20

2,8

21

2,7

22

2,6

23

2,5

24

2,4

25

2,4

26

2,3

27

2,2

28

2,2

29

2,1

30

2,0

31

2,0

32

1,9

33

1,9

34

1,8

35

1,7

36

1,7

37

1,6

38

1,6

39

1,6

40

1,5

41

1,5

42

1,4

43

1,4

44

1,3

45

1,3

46

1,3

47

1,2

48

1,2

49

1,2

50

1,1

51

1,1

52

1,1

53

1,0

54

1,0

55

1,0

56

1,0

57

0,9

58

0,9

59

0,9

60

0,9

61

0,9

62

0,8

63

0,8

64 und älter

0,8

Ihre Betriebsrente wird aus der Summe der Versorgungspunkte und dem festgelegten Messbetrag in Höhe von vier Euro errechnet, Summe der Punkte*4 Euro = monatliche Betriebsrente. Eine jährliche Erhöhung Ihrer Betriebsrente um ein Prozent ist zudem garantiert. Von der Betriebsrente werden Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung abgeführt. Durch Bonuspunkte aus erwirtschafteten Überschüssen wird Ihre Altersrente zusätzlich aufgestockt.

Informationsbroschüre VBL Klassik

Markus Fischer hat 4,80 von 5 Sternen | 116 Bewertungen auf ProvenExpert.com